Chong Qing Megacity

Die Karin Abt-Straubinger-Stiftung fördert das neue Fotoprojekt von Peter Granser

Peter Granser (*1971) gehört zu den wichtigsten Fotografen seiner Generation im deutschsprachigen Raum. Mit seinen Ausstellungsbeteiligungen und Fotobänden sorgt er seit Jahren international für Aufsehen, zuletzt mit seinem Bildband „Signs“ (Hatje Cantz). 2006 widmete ihm die Kunsthalle Tübingen eine Einzelausstellung.  In seinem neuen Fotoprojekt Megacity wird Granser in das Leben einer fernöstlichen Megastadt eintauchen und den Kosmos dieser unvorstellbaren Turbo-Urbanität erforschen. Sein Ziel ist die größte Stadt der Welt: Chongqing in China (31 Mio Einwohner, Stadtgebiet so groß wie Österreich). Die Megacitys werden die Welt in Zukunft ökonomisch, ökologisch und kulturell immer nachhaltiger prägen. Granser möchte vor Ort diese urbanen/globalen Entwicklungen mit Fotografien und Videosequenzen untersuchen.