„Solo für Stuttgart“ – eine Veranstaltungsreihe der Karin Abt-Straubinger Stiftung

im Rahmen der Förderlinie „Kunst trotz Abstand“ des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst. Corona hat weite Teile des kulturellen Lebens lahm gelegt: eine existentielle Katastrophe für viele Künstlerinnen und Künstler. Als Antwort auf diesen „kulturellen Shutdown“ legt Karin Abt-Straubinger die Veranstaltungsreihe „Solo für Stuttgart“ auf, um Kunstschaffenden in ihren Räumen für die nächsten Monate ein attraktives Forum zu bieten: Zwischen November 2020 und Juli 2021 lädt die Stifterin Künstlerinnen und Künstler verschiedener Kunstgattungen ein, in den Räumen und dem Innenhof ihrer Galerie ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm zu gestalten: von Performance und Tanz über Installation und Musik bis hin zur Literatur und Poetry Slam. Im Vordergrund stehen Soloprogramme oder Programme in kleiner Besetzung.
Die Kunst-Events werden aufgenommen und werden langfristig über Soziale Medien verfügbar gemacht. Wenn möglich, soll es im Anschluss an die Veranstaltungen jeweils einen Umtrunk mit der Möglichkeit zum Austausch mit den Künstlerinnen und Künstlern geben.

Eine Bewerbung ist nicht möglich.

Mit Unterstützung von

Vortrag: Daniel Beerstechers „Slow-Walk-Marathon“
Donnerstag, 19. August 2021, 19:30 Uhr
ABTART | Rembrandtstraße 18 | 70567 Stuttgart

Anmeldung immer online 2 Wochen vor der Veranstaltung über die Homepage. Es ist nur eine begrenzte Anzahl von Teilnehmern zugelassen.
Die Veranstaltungen werden aufgenommen und stehen über die Homepage der Stiftung für mindestens 4 Wochen zur Verfügung.

Weitere Termine und nähere Informationen zu den Veranstaltungen folgen in Kürze.